Aktuelles rund um die Immobilie und manchmal auch etwas mehr

24.03.2011

Tabuzone: 76 Prozent der Deutschen zeigen ihre Wohnung nicht auf Facebook, Flickr & Co.

Ein persönliches Profil bei einer Internet-Plattform wie Facebook oder Flickr gehört vor allem für junge Leute mittlerweile zum Standard.[mehr]

Kategorie: Allgemeine Informationen

24.03.2011

KfW fördert ab März wieder energetische Einzelmaßnahmen

Zum 1. März ändert die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ihre Förderrichtlinien. Dann gibt es wieder Zuschüsse beziehungsweise zinsgünstige Darlehen für Einmal-Maßnahmen, die der energetischen Sanierung zugute kommen.[mehr]

Kategorie: Finanzierungs-News

18.03.2011

Wohngebäudeversicherung: Auch im leeren Haus lodern Flammen versichert

Die Wohngebäudeversicherung eines Hauseigentümers darf die Leistung nach einem Brand in dem Haus auch dann nicht verweigern, wenn das Gebäude seit Monaten nicht bewohnt ist und der Eigentümer den Leerstand seinem Versicherer...[mehr]

Kategorie: Recht Eigentum

16.03.2011

Private Haftpflichtversicherung: Rohrbruch und Reparatur können dieselbe Ursache haben

Sind wegen eines defekten Heizungsrohrs in einem gemieteten Geschäftsraum umfangreiche Reparaturarbeiten notwendig und entstehen durch diese Arbeiten an der Geschäftseinrichtung und den Waren (hier Dessous-Artikel) durch den...[mehr]

Kategorie: Recht Vermietung gewerblich

14.03.2011

Mietrecht: Ein "Umlagenausfallwagnis" kennt das Gesetz nicht

Vermieter von frei finanzierten Wohnungen sind nicht berechtigt, von ihren Mietern per Klausel im Mietvertrag ein "Umlagenausfallwagnis" von 2 Prozent auf die jährlichen Betriebs- und Heizkosten zu kassieren.[mehr]

Kategorie: Recht Vermietung

12.03.2011

Wohngebäudeversicherung: Wer ausgebranntes Gebäude nicht erneuert, erhält nur den Zeitwert

Wohngebäudeversicherer können eine "strenge Wiederherstellungsklausel" verwenden, nach der nach einem Schaden der ausgebrannte Gebäudeteil nur mit dem Zeitwert ersetzt werden muss, wenn er nicht wieder aufgebaut wird.[mehr]

Kategorie: Recht Eigentum

10.03.2011

Niemand ist "gezwungen", für sich ein Haus zu bauen...

Zahlt ein angehender Häuslebauer an einen Bauunternehmer 44.000 Euro, bevor mit dem Hausbau begonnen wurde, die aber verloren gehen, weil der Unternehmer Pleite geht und das Insolvenzverfahren mangels Masse nicht eröffnet wird,...[mehr]

Kategorie: Allgemeine Informationen

Bildquelle: ©ehuth / pixelio.de