< Mieterhöhung: Auch ein "Typgutachten" über vergleichbare Wohnungen reicht aus
11.12.2010 10:00 Alter: 7 yrs
Kategorie: Allgemeine Informationen

Innenstädte wachsen, Stadtränder schrumpfen

Die Bevölkerungszahl in den meisten Innenstädten wächst, während sie an den Stadträndern schrumpft.


Die Bevölkerungszahl in den meisten Innenstädten wächst, während sie an den Stadträndern schrumpft. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung in Bonn. Das Institut hat 85 Städte mit mehr als 60.000 Einwohnern untersucht. Bei mehr als drei Vierteln der Städte liegen die Innenstädte beim Wanderungssaldo gegenüber den Stadträndern vorn. Die Bewohner in den Innenstädten sind im Vergleich zum Stadtrand jünger. Der Anteil der Bewohner ohne deutschen Pass ist in der Innenstadt im Schnitt höher (14%) als an der Peripherie (8%).


Bildquelle: ©Rainer Sturm / pixelio.de