< BLB.NRW lobt Wettbewerb für den Campus Leverkusen aus
25.11.2010 10:00 Alter: 8 yrs
Kategorie: Allgemeine Informationen

Weltweite Wohnpreise steigen wieder

Die Preise für Wohnimmobilien ziehen weltweit wieder deutlich an. Das zeigt der Preisindex für Wohnimmobilien von Knight Frank, der 49 Länder berücksichtigt.


Die Preise für Wohnimmobilien ziehen weltweit wieder deutlich an. Das zeigt der Preisindex für Wohnimmobilien von Knight Frank, der 49 Länder berücksichtigt. In 69% der Staaten sind die Preise im zweiten Quartal gestiegen. Am Ende des ersten Quartals waren es noch 53%, Ende des zweiten Quartals 2009 nur 19%. Mit durchschnittlich 14,1% sind die Preise im asiatisch-pazifischen Raum am stärksten gestiegen. Spitzen-reiter in dieser Tabelle ist Singapur (37%), Deutschland belegt mit 2,8% höheren Wohnungspreisen Rang 30. Im Durchschnitt aller 49 Staaten kletterten die Preise um 3,9%. "Mit jedem neuen Quartal wird deutlicher, dass sich die globale Rezession immer weniger auf den Wohnimmobilienmarkt auswirkt", meint Liam Bailey, Chef-Researcher Wohnimmobilien bei Knight Frank.


Bildquelle: ©Rainer Sturm / pixelio.de